7.Spieltag Walibo : SC Lippstadt 4:3 (3:0)

Das war ein Ausrufezeichen in der ersten Hälfte, dass Walibo heute zeigte. Mit einer hochkonzentrierten Leistung in allen Mannschaftsteilen wurde der Grundstein für den Heimsieg gelegt. Mit vielen, vielen Ausfällen hatte die Wetzker-Mannschaft zu kämpfen und es war lange nicht klar, mit welcher Truppe heute gespielt werden konnte. Und so kamen auch mit Jonas K., Viktor und Patrick Grau auch 3 Spieler aus der Zweiten dazu. SC lief Walibo sofort früh an und versuchte Druck zu erzeugen, allerdings verpuffte dieser Versuch wirkungslos. Die Abwehrreihe um Nico, Jonas und Noah ließ sich nicht beeindrucken. Und Walibo brauchte auch selbst nicht lange um offensiv Akzente zu setzen. In der 10. Minute köpfte Joel eine Traumflanke von Michel S. entspannt in die lange Ecke zur 1:0 Führung. Und es ging gut weiter. In der 18. Minute gab es Ecke für Walibo. Cris brachte diese an den Fünfmeterraum und Oliver köpfte wuchtig ein, 2:0. Alles lief nach Wunsch und Walibo ließ mehrfach die Chance zum 3:0 liegen. Einmal war Joel frei durch und scheiterte am Torwart, ein anderes Mal wurde sein Versuch kurz vor der Linie geklärt. Aus dem Spiel heraus kam von SC fast gar keine Torgefahr. Aber bei einem abgefälschten Freistoß kurz vor der Halbzeit wurde es extrem knapp. Quasi im Gegenzug legte Walibo den dritten Treffer nach. Nach einem rüden Foul an Ilja nahm Oliver den Ball auf und zog in den Strafraum. Seinen Schuss konnte der Torwart nur nach vorne abprallen lassen und Joel staubte ab zum 3:0. Dann war Halbzeit und die Mannschaft hatte gezeigt wozu sie in der Lage ist, wenn alle Spieler ihre Aufgabe erfüllen. Das änderte sich allerdings etwas im zweiten Durchgang. Nach einer ordentlichen ersten Viertelstunde schlichen sich Fehler und Nachlässigkeiten ein. Und so kam SC in der 63. Minute zum 1:3. Auf diesen ersten Gegentreffer hatte Walibo aber eine gute Antwort. Nico spielte einen feinen Pass zu Oliver, der von der Mittellinie frei durchstartete und dann den eingewechselten Florian vor dem Tor bediente. Der ließ sich nicht zweimal bitten und stellte auf 4:1. Das sollte es gewesen sein, war es aber nicht. SC versuchte noch einmal alles und Walibo ließ unverständlicherweise große Lücken offen, die der Gast zu nutzen wusste. In der 80. Minute stand es plötzlich 4:2 nach einem Abspielfehler in der Defensive. Walibo hatte nun mehrfach die Möglichkeit mit dem fünften Tor den Deckel draufzumachen, ließ aber einige Chancen liegen. Unter anderem scheiterte Florian frei vor dem Tor am Keeper, hätte aber auch eigentlich nur zu Michel querlegen müssen. Auch bekam Walibo einen klaren Elfmeter nach Foul an Joel nicht zugesprochen. Nur eine von etlichen Fehlentscheidungen des unterirdisch pfeifenden Schiedsrichters. Der ließ auch fleißig nachspielen und ermöglichte so SC den 4:3-Anschlusstreffer in der 96. Minute. Das war es aber dann und Walibo holte den, vor allem aufgrund der starken ersten Hälfte, verdienten Dreier.        

 

Tore: 1:0 Joel (Michel), Oliver (Cris), 3:0 Joel (Oliver), 4:1 Florian (Oliver)

 

Aufstellung:

 

Patrick / Jonas, Nico, Noah/ Julian P., Michel,  Michel S., Cris, Ilja/ Oliver V, Joel

 

Auswechselspieler: Louis, Florian, Jonas, Viktor

 

Spieler des Spiels: Oliver V

 

 

6.Spieltag Kallenhardt : Walibo 2:1 (1:0)

Walibo hatte sich offenbar noch nicht von der Anröchte-Pleite erholt. Anders ist schwer zu erklären, warum die Mannschaft sich so viele leichte Fehler gegen einen absolut nicht unschlagbaren Gegner erlaubt. Durch die Verletzung von Arthur musste in der Abwehr wieder umgestellt werden, Nico, Jonas und Oliver O. bildeten die Dreierkette. Das Spiel war von Anfang an zerfahren und geprägt von Fehlern auf beiden Seiten. Nach neun Minuten war Kallenhardt die Mannschaft, die diese Fehler als Erster nutzte. Im Mittelfeld kamen zwei Waliboer gegen den Gegner zu spät, dessen Pass landete bei einem Stürmer im Strafraum und der lupfte den Ball über den herauseilenden Basti hinweg ins Tor. Walibo hatte nur 5 Minuten später eine gute Gelegenheit zum Ausgleich, doch den Distanzschuss von Noah konnte der Torwart so gerade noch klären. Danach verflachte die Partie vollkommen und Torchancen waren Mangelware. Die einzige nennenswerte Aktion der Waliboer hatte Daniel, der mit seinem Schuss nach guter Kombination über Joel und Michel am Torwart scheiterte. Der Halbzeitpfiff bot Walibo die Gelegenheit sich neu zu sortieren um vielleicht doch noch an Punkte zu kommen. Und es wurde etwas besser, zumindest hatte Walibo jetzt mehr Torabschlüsse. So scheiterte Joel mit einem Heber, Julian mit einem Schuss aus 16 Metern und Michel aus kurzer Distanz. Auf der anderen Seite hatte allerdings auch Kallenhardt Gelegenheiten zum 2:0. Das fiel dann mehr als unglücklich in der 72. Minute. Robin wurde in einem Zweikampf unverständlicherweise vom Schiedsrichter zurückgepfiffen. Aus dem Freistoß entstand direkt der Konter über einen Spieler der klar im Abseits stand und am Ende war der Ball im Waliboer Tor. Bis in die Schlussminuten blieb es ein unglücklicher Auftritt, daran änderte auch der Kopfballtreffer von Oliver in der 88. Minute nach einer Ecke von Julian nichts mehr. Als krönenden Abschluss gab es noch die Gelb-rote Karte für Julian wegen wiederholtem Foulspiel.

 

Tore: 2:1 Oliver V. (Julian)

 

Aufstellung:

 

Basti / Jonas, Nico, Oliver O./ Oliver V., Julian H., Michel, Joel, Julian P., Noah/ Daniel

 

Auswechselspieler: Robin, Max, Patrick G.

 

Spieler des Spiels: ---

 

5.Spieltag Walibo : Anröchte 0:8 (0:6)

...das Ergebnis spricht für sich. Gegen einen in allen Belangen stärkeren Gegner hatte Walibo nichts entgegenzusetzen und musste am Ende eine der deutlichsten Niederlagen der letzen Jahre einstecken.

4.Spieltag Geseke 2 : Walibo 1:6 (1:2)

Walibo hat nachgelegt! Dem ersten Saisonsieg gegen Viktoria folgte direkt der Zweite durch ein deutliches 6:1 gegen Geseke 2. Etliche Ausfälle hatten den Waliboer Kader ausgedünnt, doch trotzdem gelang ein Start nach Maß. In der dritten Minute legte Julian den Ball von der Grundlinie zurück auf den Sechzehner und Joel traf mit einem fulminanten Schuss in den Winkel zum 0:1. Walibo war die bessere Mannschaft, fing sich aber schon in der 10. Minute durch einen Stellungsfehler in der Abwehr nach einem langen Ball den Ausgleich. Walibo blieb aber aktiv und kam in der 23. Minute zur erneuten Führung. Eine Ecke von Julian verlängerte Michel und Robin grätschte den Ball über die Linie. Walibo war jetzt klar überlegen, brachte allerdings bis zur Pause nichts Zählbares zustande. So ging es mit der knappen Führung zum Pausentee. In Durchgang zwei dauerte es bis zur 60. Minute, dann begann Jan heißzulaufen. Nach einer Flanke von Julian kann der Torwart Michels Schuss nur abklatschen lassen und der Goalgetter außer Dienst beendet seine Flaute in dieser Saison, 1:3. Zwei Minuten später schickt Noah Jan mit einem langen Ball und durch die Hosenträger des Torwarts geht das Leder zum 1:4 ins Netz. In der 77. Minute war dann der lupenreine Hattrick perfekt. Dieses Mal scheiterte Daniel am Torwart und wieder stand Jan goldrichtig und traf zum 1:5.  Den Schlusspunkt setzte dann Michel unbedrängt per Kopf, nachdem sich der Torwart bei einer Flanke von Julian ordentlich verschätzt hatte. Vor allem im zweiten Durchgang hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können, aber das ist nicht weiter relevant. Positiv war zudem, dass auch die Abwehr einen guten und sicheren Eindruck hinterließ.

 

Tore: 0:1 Joel (Julian) 1:2 Robin (Michel), 1:3 Jan (Michel), 1:4 Jan (Noah), 1:5 Jan (Daniel), 1:6 Michel (Julian)

 

Aufstellung:

 

Patrick / Jonas, Nico, Artur / Michel S., Julian H., Michel, Joel, Robin, Noah/ Jan

 

Auswechselspieler: Alex, Daniel S.

 

Spieler des Spiels: Jan

 

3.Spieltag Walibo : Viktoria 2 :0 (0:0)

Im dritten Anlauf hat es geklappt! Ein glattes 4:0 gegen die zuvor ebenfalls sieglosen Aufsteiger von Viktoria 2 sorgte für entspannte Stimmung nach dem Spiel. Mit Jonas und Michel Schätz feierten heute 2 neue Spieler ihre Premiere in der ersten Mannschaft und vor allem Jonas, der von Anfang an spielte machte ein starkes Spiel. Die Partie begann auf dem sehr guten Rasen ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Gäste. Doch nach und nach kam Walibo besser ins Spiel und hatte nach einer Viertelstunde das Geschehen im Griff. Folglich kamen die Hausherren auch zu Torchancen. So rettete der Torwart im letzten Moment vor Michel und auch stark gegen einen Schuss von Jan. Doch die Führung hätte spätestens fallen müssen, als eine von Michel verlängerte Ecke vor den Füßen von Jan landete. Einen Meter vor der Linie verfehlte der Stürmer die Kugel und die Chance war vorbei. Bis auf ein, zwei knifflige Szenen ließ die Waliboer Abwehr um den heute sehr starken Artur nichts anbrennen und so ging es mit dem 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war Walibo wacher und ging in der 52. Minute durch Ilja in Führung.  Ein abgewehrter Ball fiel ihm im Strafraum vor die Füße und er hatte keine Mühe ins leere Tor einzuschieben. Und es kam noch besser. Nachdem Walibo Viktoria schon am Strafraum stark unter Druck gesetzt hatte, stocherte ein Abwehrspieler den Ball unbedrängt am eigenen Keeper vorbei ins kurze Eck. Zwischen beiden Toren lagen keine 2 Minuten! In der Folge zog sich Walibo etwas zurück und konzentrierte sich auf eine stabile Defensive. Viktoria fiel nicht viel ein, bis auf einen Heber nach einer Ecke, der knapp über die Latte ging. Und so sorgte Walibo in der 83. Minute für die Entscheidung. Nachdem Ilja nur 3 Minuten vorher eine gute Hereingabe von Jan relativ leichtfertig nicht im Tor untergebracht hatte, schob er nun das Zuspiel, wieder von Jan, ohne Schnörkel in den Kasten. In der Schlussminute gab es sogar noch den vierten Treffer. Joel setzte sich im Strafraum elegant gegen 3 Gegenspieler durch, doch am Ende war es ein Eigentor. Beim Versuch Joels Schuss zu blocken lenkte der Verteidiger den Ball am eigenen Keeper vorbei ins Netz. Schlussendlich war es eine runde Sache für Walibo, denn mit diesen 4 Toren hat man das Torverhältnis wieder ausgeglichen. Nächste Woche sollte gegen Geseke nachgelegt werden, hoffentlich mit etwas mehr Personal.

 

Tore: 1:0 Ilja, 2:0 Eigentor, 3:0 Ilja, 4:0 Eigentor (Joel)

 

Aufstellung:

 

Patrick / Jonas (Oliver O), Nico, Artur / Ilja (Michel S), Julian P., Julian H., Michel, Joel, Oliver V (Robin)/ Jan

 

Spieler des Spiels: Artur und Puchi

 

2.Spieltag - Lipperbruch : Walibo 3:2 (1:0)

Es war Derbyzeit und Walibo trat beim Rivalen Lipperbruch an. Personell hatte sich die Lage entspannt, vom momentan fitten Personal fehlte zu Spielbeginn nur Joel wegen Arbeit. Das Spiel begann und Lipperbruch machte den wacheren Eindruck. Im Spiel der Waliboer hemmten viele leichte Ballverluste und Fehlpässe den Spielfluss. Nach einer Viertelstunde nahm der Lipperbrucher Druck dann zu und die Gastgeber ließen in der Folge mehrere hochkarätige Chancen liegen. Auf Waliboer Seite suchte man diesen Zug zum Tor zum Großteil vergebens. Hier und da war mal ein guter Ansatz, aber spätestens beim letzten Pass stand die Ungenauigkeit beim Passspiel im Weg. In der 44.Minute ging Lipperbruch verdient in Führung, allerdings war dieser Treffer mehr als glücklich. Aus 17 Metern landete ein verunglückter Flankenball im hohen Bogen genau hinter Basti unter der Latte. Schwer vorzustellen, dass dieser Ball so gewollt war. Dann war Pause und Walibo war nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen, ließ doch der knappe Rückstand alle Möglichkeiten für die zweite Hälfte offen. Doch die begann direkt mit einer kalten Dusche. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff landete ein Schuss eines Lipperbruchers am Pfosten. Den Abpraller versenkte der nachrückende Stürmer gedankenschnell gegen den machtlosen Basti. Walibo wechselte nun, es kam Joel für Hussein. 3 Minuten später gab es Freistoß für Walibo an der linken Eckfahne. Joel zielte genau und versenkte den Ball im hinteren Torwinkel zum Anschlusstreffer. Walibo war wieder im Spiel und zeigte sich jetzt auch deutlich wacher und präsenter. Und so fiel in der 67.Minute der Ausgleich nach einer sehenswerten Kombination. Michel erkämpfte den Ball im Mittelfeld, der Ball ging auf den Flügel zu Ilja und dessen Flanke knallte Joel mit einem anspruchsvollen Volleyschuss ins Lipperbrucher Tor. In der Folge ging es hin und her, sowohl Walibo als auch Lipperbruch hatten Chancen. So setzte sich Julian nach Doppelpass mit Michel gegen mehrere Gegenspieler durch, verpasste aber am Ende den Zeitpunkt für den Torabschluss. Und auch Ilja hatte die Führung auf dem Fuß, doch frei vor dem Tor ging der Schuss in die Wolken. Die beste Chance auf Lipperbrucher Seite war ein direkter Freistoß an den linken Aussenpfosten. In der 83. Minute war Walibo dann aber zu weit aufgerückt und lief direkt in einen Lipperbrucher Konter. Von der linken Aussenbahn kam der Ball an den Strafraum und gegen den platzierten Schuss ins rechte Eck konnte Basti nichts mehr ausrichten. Darauf fand Walibo in der Schlussphase keine Antwort mehr und so gab es im zweiten Spiel die zweite Niederlage. War die erste Hälfte noch sehr schwach, macht doch die zweite Hälfte  Mut für die kommenden Spiele.  

 

Tore: 1:2 Joel, 2:2 Joel (Ilja)

 

Aufstellung:

 

Basti / Cris (Oliver O), Nico, Artur / Ilja, Julian P., Julian H., Michel, Hussein (Joel), Oliver / Jan

 

Spieler des Spiels: Joel

 

1.Spieltag - Walibo : Langeneicke 1:4 (1.2)

Die Saison ist auf dem nagelneuen Hauptplatz eröffnet! Leider verlief die Vorbereitung insgesamt nicht so, wie Trainer Werner Wetzker sich das vorgestellt hatte. Und so zeigten sich auch im Spiel gegen Langeneicke einige Defizite, die es in den Griff zu kriegen gilt. Aufgrund einiger kurzfristiger Ausfälle startete Walibo mit knappem Personal in dieses erste Spiel. So waren u. a. von den Neuzugängen nur Joel Santomauro in der Startelf und Mads Mielke auf der Bank. In der Anfangsphase war die Partie noch ausgeglichen, doch das änderte sich schon nach 10 Minuten. Nach einem Angriff über die linke Seite stand ein Langeneicker Stürmer im Strafraum völlig frei und stellte auf 0:1. Die Gäste hinterließen in der Folge den besseren Eindruck und kamen folgerichtig in der 22. Minute zum 0:2. Das Muster war das gleiche, wieder setzte sich ein Spieler auf der Außenbahn durch und fand seinen Mitspieler vor dem Tor. Walibo hatte allerdings eine Antwort parat. Robin traf aus der Distanz sehenswert zum 1:2 in der 30.Minute. Bis zum Wechsel tat sich dann nicht mehr viel und so ging es mit dem knappen Rückstand in die Kabinen. Den Start in die zweite Hälfte verschlief Walibo dann aber komplett. Nach einem Diagonalball in den Strafraum setzte sich der Langeneicker Spieler gegen zwei Waliboer durch und traf mit einem platzierten Schuss ins kurze Eck. Die guten Vorsätze waren damit hinfällig und Walibo fand auch keine Mittel um Langeneicke wirklich gefährlich zu werden. Hier machte sich vor allem das Fehlen von Jan im Sturm bemerkbar. Die Zeit lief davon und die Gäste machten in der 73.Minute den Sack zu, 1:4. Damit waren die letzten Zweifel beseitigt und die Partie lief entspannt dem Ende entgegen. Eine Chance für Ergebniskosmetik hatte Michel noch. Sein Schuss aus 18 Metern ging aber nur an die Latte. Am Ende stand eine verdiente Niederlage gegen einen heute deutlich besseren Gegner. Am kommenden Donnerstag bietet sich die Chance im Derby gegen Lipperbruch ein besseres Bild abzugeben.

 

Tore: 1:2 Robin

 

Aufstellung:

 

Christian / Joel R. (Oliver V), Oliver O. (Mads), Nico / Joel, Ilja, Julian P., Julian H., Michel, Hussein (Robin), Artur   

 

Spieler des Spiels: ----